rsn Reportage

Unsere Bilder bewegen mit bewegenden Geschichten: ob Standalone Formats oder Reihen  für arte, ZDF, ZDFinfo, 3 sat, ARD  – 15 Jahre Storytelling at its best.

Janniks Spurensuche

In einer Zeit, in der 80 Prozent der Deutschen Umfragen zufolge gerne einen Schlussstrich unter die Nazi-Vergangenheit ziehen würden, will ein Gymnasiast mehr darüber erfahren. Die 45-minütige ZDF Dokumentation begleitet den 17 jährigen auf seinem Weg kreuz und quer durch die Bundesrepublik. Zu Zeitzeugen, wie Max Mannheimer, der Häftling in verschiedenen Konzentrationslagern war. Der Schüler forscht und findet in Archiven Unterlagen, Artikel und Briefe aus dieser Zeit.  Schließlich plant er an seiner Schule eine Ausstellung. Damit die, die nach ihm Fragen stellen, schneller Antworten bekommen.

Eine Produktion unserer Schwesterfirma medi-cine gmbh.

Trauma Umerziehung

Rund 500.000 Heranwachsende verbrachten in der DDR einen Teil ihrer Kindheit und Jugend in einem der vielen staatlichen “Spezialkinderheime” oder “Jugendwerkhöfe”. Das Erziehungsziel: die “sozialistische Persönlichkeit”, für alle, die oder deren Eltern mit dem Regime nicht konform waren. Viele ehemalige Heimkinder sind bis heute traumatisiert. Für die 45 minütige ZDF Dokumentation haben sich vier Betroffene erstmals geöffnet. Eine von ihnen: Corinna Thalheim, die inzwischen  in der Gedenkstätte “Geschlossener Jugendwerkhof Torgau”arbeitet, wo sie als 17-Jährige 1985 eingesperrt war und vom Heimleiter missbraucht worden ist.

Eine Produktion unserer Schwesterfirma medi-cine gmbh.